FDP beim Aktionsbündnis gegen den III. Weg

21. Februar 2019

Die FDP hat sich am Aktionsbündnis gegen die Demonstration des „Dritten Weges“ beteiligt. Stadträtin Sibylle Herbert bezeichnete in einer Rede diesen als Irrweg, der zu nichts führe und auch nie an sein Ziel gelangen werde, solange mutige Bürger sich ihm in den Weg stellen. Der einzige Weg sei der der Versöhnung. In Dresden hätten zuletzt zehntausende Menschen im Beisein von Vertretern der Stadt Coventry im Geiste dieser Versöhnung dem Kriegsende gedacht. Die seit 1959 bestehende Städte-Partnerschaft zwischen Dresden und Coventry sei aus der gegenseitigen Anerkennung der erlittenes Leides entstanden. Aus der gemeinsamen Suche nach den Ursachen dieses Leides ist vielfach leidenschaftliches Engagement für Demokratie, Rechtsstaat und Menschenrechte entstanden. Nur sie garantieren, was wir – wahrscheinlich einmalig in der Weltgeschichte – seit über 70 Jahre genießen dürfen: Stabilität und Frieden.